Sieben einfache Rezepte mit Karotten

Ob Karotte, Möhre oder Mohrrübe, orange, lila oder gelb – das Wurzelgemüse ist ein fester Bestandteil in der deutschen Küche. Es gibt zahlreiche Rezepte mit dem leckeren Gemüse und passend zum Osterfest stellen wir euch unsere liebsten Karottenrezepte vor:

1. Klassiker: Karottensalat

Karottensalat (2).jpg

Der Klassiker darf, zumindest bei uns, natürlich nicht fehlen:

Karottensalat

3-4 Karotten
Frühlingszwiebeln
 angeröstete Sonnenblumenkerne

Dressing

Essig & Öl
1/2 Zitrone
etwas Honig oder Agavendicksaft
1 TL Senf
Salatkräuter

Die Karotten raspeln und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Anschließend mit den Sonnenblumenkernen in einer Schüssel mit dem Dressing vermengen. Karottensalat schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist!

Tipp: Geraspelte Äpfel schmecken auch sehr gut im Karottensalat.

2. Ofenkarotten mit Parmesan und schwarzem Sesam

Karotten Parmesan Pommes.jpg

Ofenkarotten

3-4 Karotten
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Parmesan
schwarzer Sesam

Für die leckeren Ofenkarotten schneidet man zunächst die Karotten in feine Sticks. Diese dann mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Gewürzen marinieren. Anschließend alles auf einem Backblech verteilen und mit geriebenem Parmesan sowie schwarzem Sesam bestreuen. Dann ab in den Ofen bis der Parmesan schön geschmolzen ist. Die Ofenkarotten sind perfekt als Beilage oder als Snack zwischendurch!

3. Karottenpuffer

Karottenpuffer mit Cashew Dip Karotten Rezept

Karottenpuffer

3-4 Karotten
2 Eier
2-3 EL Mehl
2 Frühlinszwiebeln
2 EL Sonnenblumenkerne
1/2 Zitrone
Gewürze: Ingwer, Kräutersalz und Pfeffer

Die Karotten raspeln und dann in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten vermengen. Etwas Öl in eine Pfanne geben und mit einem Löffel etwas von dem Karotten-Teig in die Pfanne geben, platt drücken und von beiden Seiten knusprig anbraten.

Ein ähnliches Rezept mit Hirse findet ihr hier.

Cashewdip

 200g Cashewkerne
 Prise Salz
 1 EL Apfelessig
 2 EL Zitronensaft

Alles in einen Mixer geben und cremig pürieren. Den Dip im Kühlschrank kurz ziehen lassen.

4. Porridge mit Karotten

Karottenporridge

Karottenporridge

eine Karotte
50g Haferflocken
200ml Milch oder Milchalternative
gemahlene Haselnüsse + handvoll Haselnüsse als Deko
Gewürze: Ingwer, Zimt und Vanille

Die Haferflocken mit der Milch in einen Topf geben, unter Rühren zum Kochen bringen und so lange köcheln lassen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Währenddessen die Karotte raspeln und mit den gemahlenen Haselnüssen in den Porridge rühren. Mit Gewürzen abschmecken. Alles kurz abkühlen lassen, in eine Schüssel füllen und mit den restlichen Karottenraspeln und den ganzen Haselnüssen garnieren.

5. Karotten-Sesam-Aufstrich

Brotaufstrich Dip Karotte Sesam Sonnenblumenkerne

Karotten- Sesam-Aufstrich

3-4 Karotten
1-2 TL Tahini (Sesampaste)
50g Sonnenblumenkerne
2 EL Zitronensaft
Gewürze: Ingwer, Kumin, Kräutersalz, Pfeffer
1-2 Frühlingszwiebeln
Petersilie

Die Karotten weich kochen und anschließend mit ungefähr 50ml des Wassers und den Sonnenblumenkernen in einen Mixer geben und fein pürieren. Anschließend mit den restlichen Zutaten vermengen.

6. Karotten-Bowl

Karottenbowl

Smoothiebowl mit Karotte

 2-3 Karotten
ein Apfel
1/2 Banane
Schuss Orangensaft
Trauben, Kiwi und Karottenscheiben als Topping
Müsli nach Wahl

Die Karotten waschen und mit dem Apfel, der geschälten Banane und dem Orangensaft in einem Mixer zu einem cremigen Smoothie pürieren. Mit dem Müsli den Boden einer flachen Schüssel bedecken und den Smoothie vorsichtig drüberkippen. Die Smoothiebowl mit Kiwi- und Karottenscheiben sowie den Trauben dekorieren. Fertig!

7. Karotten-Nudeln mit Tahinisoße

Karottennudeln Karottenpasta Möhren Pasta Nudeln Gemüsepasta Gemüsenudeln .jpg

Karotten-Nudeln mit Tahinisoße

3-4 Karotten
halbe Zitrone
1 EL Tahini (Sesampaste)
1 Frühlingszwiebel
Kichererbsen
Gewürze: Kumin, Kräutersalz, Pfeffer, Ingwer
Sesam

Die Karotten mit einem Spiralschneider* zu Nudeln verarbeiten. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. In der Zwischenzeit den Saft der halben Zitrone mit dem Tahini vermengen und ungefähr 200ml Wasser hinzugeben. Wenn die Karotten weich sind, die Frühlinszwiebeln und die Kichererbsen mit in die Pfanne geben. Dann die Tahini-Soße hinzugeben, etwas köcheln lassen und abschmecken. Am Ende mit etwas Sesam und gehackter Petersilien bestreuen.

Ein weiteres Rezept für Gemüsepasta findet ihr hier.


Wir wünschen euch ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Testen der Rezepte. Wie esst ihr Karotten am liebsten?

 

 

Kommentar verfassen