Rom – die besten Spartipps

Wie jede Touristenmetropole ist auch Rom kein besonders günstiges Pflaster – doch ein Städtetrip muss nicht immer gleich teuer sein. Hier kommen unsere Empfehlungen, wie man in Rom einen unvergesslichen Urlaub verbringt und trotzdem spart:

 

1. Trinkwasserbrunnen

Rom Sparen Wasserbrunnen Städtereise günstig

Es gibt in Rom unzählige Trinkwasserbrunnen – vor allem, wenn man sich im Stadtzentrum aufhält, kann man quasi an jeder Ecke einen finden. Dort kann man jederzeit frisches, klares und vor allem kaltes Wasser trinken und seine Trinkflasche auffüllen. Vor allem bei sehr heißen Temperaturen sind die Brunnen goldwert. Die Wasserqualität wird regelmäßig gecheckt, deswegen kann man sich bedenkenlos bedienen.

 

2. Busticket

Rom Transport Flughafen Reisen Städtereise

Wenn man mehrere Tage in Rom ist, lohnt es sich auf jeden Fall eine Wochenfahrkarte zu kaufen. Wir hatten uns vorgenommen viel zu laufen und nur ab und an die U-Bahn zu nehmen, doch die Entfernungen sind teilweise schon sehr groß.  In Rom läuft man so oder so genug, da es so viel zu entdecken gibt. Mit dem Wochenticket kommt man problemlos einfach und schnell von einem Ende der Stadt ans andere. Die Tickets kann man an Zeitschriftenständen, Tabakläden und Kiosken ganz einfach kaufen. Eine Wochenfahrkarte kostet für sieben Tage nur etwa 24€, und man kann im gesamten Stadtgebiet fahren. Man kommt damit sogar bis Ostia Antica und Ostia Lido, die Stadt an der Küste. Zudem gibt es auch ein Zwei-Tages- und ein Drei-Tages-Ticket.

Der Weg zum Flughafen ist leider nicht in dem Ticket enthalten. Aber auch hier gibt es günstige Shuttlebusse vom Flughafen zum Hauptbahnhof für knapp 5€ pro Fahrt.

 

3. Kostenlose Sehenswürdigkeiten

Rom Urlaub Städtetrip Trevi Brunnen

Rom ist ein riesiges Freilichtmuseum und auch wenn man knapp bei Kasse ist, kann man sich trotzdem richtig viel anschauen. An jeder Ecke wartet ein neues Highlight, deswegen macht es auch viel Spaß durch Rom zu laufen und auf eigene Faust auch mal Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

Unsere Favoriten der kostenlosen Sehenswürdigkeiten:
Das Marcellustheater, die Trajanssäule mit den Trajansmärkte, die ägyptischen Obelisken,  der Trevibrunnen, die Spanische Treppe, der Largo di Torre Argentina (ein Katzenasyl) und natürlich auch das Kolosseum und das Forum Romanum, die auch  von außen schon sehr beeindruckend sind.

 

4. Eintritt sparen

Engelsburg Rom Reisen Italien Sparen

Am ersten Sonntag eines Monats ist in vielen Museen der Eintritt frei. Hier lohnt es sich, sich vorher zu erkundigen welche Touristenattraktionen dazu zählen. Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen möchte (wie das Kolosseum oder das Forum Romanum) können wir an diesem Tag nicht empfehlen. Hier ist die Schlange noch viel länger als an anderen Tagen und man muss mit einer Wartezeit von mehreren Stunden rechnen. Wir haben an diesem Tag die Engelsburg besichtigt, die sonst vielleicht gar nicht auf unserem Programm gestanden hätte. Hier musste man nicht allzu lange anstehen und hat sich somit den Eintritt von 12€ gespart.

Für Studenten ausgewählter Studiengänge gibt es in Rom bei den Sehenswürdigkeiten einige Rabattaktionen. Ich habe mein Bachelorzeugnis (Europäische Kunstgeschichte und Klassische Archäologie) sowie meine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung (Bildungswissenschaften) ausgedruckt und vorgezeigt. Damit habe ich in Ostia Antica, im Kollosseum, für das Forum Romanum und den Palatin sowie für die Caracalla-Thermen kostenlosen Eintritt erhalten. Einfach  nachfragen und ausprobieren.

 

5. Aussicht genießen

Aussicht Rom Hügel Pincio Sparen Reisen

Aventin, Caelius, Esquilin, Kapitol, Palatin, Quirinal und Viminal – Rom ist auf sieben Hügeln erbaut worden und es lohnt sich auf jeden Fall den ein oder anderen zu „erklimmen“.

Vor allem vom Aventin hat man eine traumhafte Aussicht auf die Millionenmetropole. Hier kann man auch den Petersdom durch ein Schlüsselloch anschauen. Weiter Infos zum Schlüsselloch findet ihr in unserem letzten Blogpost über Rom.

Auch von dem Hügel Pincio, nahe dem Piazza del Popolo, hat man einen tollen Blick auf die Stadt.

 

6. Park Villa Borghese

Park Villa Borghese Rom Sparen

Wenn man sich mal vom Trubel der Millionenhauptstadt erholen möchte, bietet sich der Park der Villa Borghese an. Er gilt als eine der schönsten Grünanlagen in Rom und liegt praktischerweise nahe des Zentrums der Ewigen Stadt. Hier kann man Schildkröten beobachten, Boot fahren, ein Buch lesen oder einfach ein kleines Nickerchen machen.

 

7. Kirchen

Kirchen Rom Petersdom Sparen günstig Reisen

Rom hat tausende Kirchen. Oft lohnt es sich einen Blick hineinzuwerfen, die atemberaubende Architektur zu bewundern und die (göttliche) Stille zu genießen. Unter anderem gehören auch das Pantheon und der Petersdom zu den frei zugänglichen Kirchen, nur für den Aufstieg auf die Kuppel des Petersdom muss man extra zahlen.

Tipp: Immer ein Tuch oder Schal zum Überwerfen dabeihaben, damit man der Kleiderordnung in den Gotteshäusern gerecht wird.

 

Weitere Tipps und Informationen zu einer Städtereise nach Rom findet ihr hier.

Habt ihr weitere „Spartipps“ für die italienische Hauptstadt?

 

Kommentar verfassen