Prag: 7 Tipps für ein unvergessliches Wochenende

Prag ist eine Stadt mit einer unheimlich tollen Atmosphäre, es macht Spaß durch die Innenstadt zu laufen, vor allem da noch richtig viele alte Gebäude aus der Vorkriegszeit erhalten sind.

1. Free Walking Tour durch Prag

freewalkingtour

Falls ihr näheres über Prag erfahren wollt, kann ich euch eine Free Walking Tour ans Herz legen. Das Prinzip dieser  Stadtrundgänge ist ganz einfach. Meist werden sie von größeren Tourismusunternehmen angeboten, die dir so einen kleinen Vorgeschmack auf ihre anderen, kostenpflichtigen Touren geben. Man kann sich ganz frei und ohne Verpflichtungen einem Rundgang anschließen und auch wieder gehen, wenn es einem nicht gefällt. Letztlich kann man dann am Ende einer Tour entscheiden, wie viel die Tour einem wert war und den Guide entsprechend entlohnen.

In Prag gibt es mehrere  allgemeine Stadttouren und dann noch spezielle, wie die kommunistische und die jüdische. Hauptsächlich gibt es die Führungen auf Englisch und Spanisch. Am besten meldet man sich vorher im Internet für eine Free Walking Tour an. Auf diese Weise lernt man die Stadt gut kennen und kann so Interessantes über die einzelnen Gebäude zu erfahren anstatt blind an allem vorbeizulaufen. Zudem hat man ausreichend Zeit für individuelle Fragen und kann so noch Tipps von Einheimischen abstauben.

Beispiele:

Next Prague Tours

Free Prague Tours

Free Tour

2. Prager Burg

prager-burg

Die Prager Burg ist eine Festung auf der anderen Seite der Moldau, am besten gelangt man zu ihr über die Karlsbrücke. Die Hauptattraktionen kosten etwas Geld, es lohnt sich auf jeden Fall seinen Studentenausweis mitzunehmen. Das Viertel um die Burg herum heißt Hradschin und ist ziemlich touristisch und kann auch etwas voller werden. Von hier aus hat man auch einen überwältigen Blick auf die Prager Stadt.

3. Durch die Prager Altstadt laufen

prag-altstadt-laufen

Man braucht in Prag weder Fahrrad noch Auto oder gar Segways. Am schönsten ist es die ganzen Straßen und Gässchen zu Fuß zu erkunden. Dadurch bekommt man einen viel besseren Eindruck von der Stadt und entdeckt vielleicht das ein oder andere Unerwartete.

4. Altstädter Astronomische Uhr (Prager Rathausuhr)

prager-rathausuhr

Die aus dem Jahr 1410 stammende Uhr wird nicht nur wie eine normale Uhr gelesen. Sie sagt einem unter anderem, vor wie viele Stunden der letzte Sonnenuntergang war und in wie vielen Stunden der nächste kommt. Die einzelnen Figuren an den Seiten stellen „schlechte“ Eigenschaften dar, die Eitelkeit, Habsucht, Wollust und der Tod. Das Schauspiel, welches sich zu jeder vollen Stunde ereignet ist nicht sonderlich spannend und zieht dazu noch eine Menge von Touristen an. Aber danach lohnt es sich dran vorbeizulaufen und sie ist auch nicht weit vom Altstädter Ring, dem Marktplatz Prags, entfernt. Auf den Marktplatz kann man sich gut hinsetzen und das Treiben beobachten.

5. The John Lennon Wall

john-lennon-wall

Die John Lennon Wall ist eine Protestmauer, die 1988 entstand. Gegen eine kleine Spende bekommt man von zwei Kindern Farbe, mit der man sein eigenes Kunstwerk an die Wand zaubern kann. Dies verschwindet allerdings noch am gleichen Tag unter einer dicken Schicht Farbe, sodass sich das Gemälde in einem ständigen Wechsel befindet.

Aber seine Kreation kann man ja gut mit dem Fotoapparat festhalten, dennoch sollte man beim Fotografieren aufpassen, da ständig frische Farbe an die Wand gemalt wird. Während wir da waren hat sich mehr als eine Person sich  am Rücken das T-Shirt mit Farbe verschmiert.

6. Straßenbahnfahren in Prag

strassenbahn

Die nostalgischen Straßenbahnen haben ihren ganz besonderen Charme, einfach mal einsteigen und durch die Stadt fahren, so bekommt man einen schönen Einblick in das Stadtleben auch außerhalb des Zentrums.

Falls ihr mit der Straßenbahn fahren wollt, solltet ihr wissen, dass man nicht an allen Stationen Tickets kaufen kann. Am besten in einem umliegenden Kiosk oder kleinen Supermarkt nach Karten fragen.

7. Tretboot fahren auf der Moldau

treetbootfahren

Auf der Moldau entdeckt man die Prager Altstadt in einer ganz anderen Perspektive entdecken. Am Ufer kann man sich sehr günstig ein Tretboot ausleihen und so gemütliche Stunden auf dem Wasser verbringen und die kleinen Inseln umrunden. Ein Tretbootrennen ist auch sehr lustig. Damit man dabei nicht verdurstet, ist für Erfrischungen gesorgt: Man kann hier direkt vom Boot aus Bier und andere Getränke kaufen.

prag-treetbootfahren

Sonstige Tipps für Prag:

Trdlnik ist ein Gebäck,  welches man zwar an jeder Ecke kaufen kann, trotzdem keine  tschechische Spezialität ist , auch wenn sie ganz lecker sind.

Nicht nur die Touriplätze besuchen, sondern auch mal außerhalb durch die Stadt gehen, meistens entdeckt man dadurch die schönsten und gleichzeitig real wirkenden Sachen einer Stadt, vor allem da Prag sehr stark auf Touristen zugeschnitten ist.

In Prag bezahlt man mit tschechischen Kronen.

Der Zoo in Prag ist auch einen Besuch wert, er gehört zu den eindrucksvollsten Tierparks weltweit, und ist in verschiedene Bereiche gegliedert, wie das Afrika Haus, der Indonesischen Dschungel oder das Tal der Elefanten. Ein besonderes Highlight ist die Fahrt mit der kleinen Seilbahn und der Eintritt in das Lemuren-Gehege.

Ein Tipp für schlechtes Wetter ist das Mucha-Museum in Prag. Ein kleines, aber feines Museum, das sich dem Leben und Werk des weltbekannten Repräsentanten des Jugendstils Alfons Mucha widmet.

prag-bier

Prag ist bekannt für sein gutes Bier. Einfach mal durchtesten.

prag-stalin

Im Prager Letná-Park auf dem Sockel des ehemaligen Stalingedenkmals, steht jetzt ein Metronom, inzwischen ist es ein Treffpunkt für Skater mit einer wunderschönen Aussicht auf die Dächer von Prag.

menschenmenge-prag

Wart ihr schon in Prag ? Was hat euch am besten gefallen?
Habt ihr noch Tipps, die wir vergessen habe?

3 Kommentare

  1. Tolle Bilder!! Prag steht auch noch auf unserer Liste und das Tolle ist ja, dass es dort recht günstig ist. Freuen uns schon drauf, dort selber mal hinzukommen!
    Lieben Gruß, Anna & Vanessa

    1. Dankeschön 🙂 Das stimmt und Prag ist wirklich sehenswert, also viel Spaß bei eurem vielleicht baldigen Besuch in der schönen Stadt:)

  2. […] unserem Weg nach Prag haben wir einen mehrtägigen Zwischenstopp in der sächsischen Hauptstadt gemacht. Und ich bin […]

Kommentar verfassen