Haselnuss-Plätzchen mit Nougatfüllung

Jedes Jahr kommt Weihnachten doch wieder früher als man denkt. Und ohne leckere Naschereien geht natürlich gar nichts.
Für dieses Jahr habe ich mich für einfaches, aber sehr wandelbares Plätzchen-Rezept entschieden. Statt Haselnüsse kann man natürlich auch jede andere Nuss nehmen. Und statt mit Nougat kann man sie auch ganz klassisch mit Marmelade füllen, wie beispielsweise Husarenkrapfen. Erdnussmus, Nutella oder Johanisbeergelee – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber ich mag die Kombination von den knusprigen Plätzchen und dem weichen Nougat am Liebsten.

Die Plätzchen sind recht schnell zubereitet, ich bin nämlich kein Fan von stressiger Weihnachtsbäckerei. Auch habe ich keine Lust ein ganzes Wochenende nur in der Küche zu verbringen. Am liebsten backe ich zusammen mit Freunden oder meiner Familie und höre dazu Weihnachtsmusik (obwohl es fast noch ein bisschen zu früh für Weihnachtsstimmung ist).

Haselnuss-Plätzchen mit Nougatfüllung

haselnuss-kekse-mit-nougat

Zutaten :

100g Butter oder Margarine

150g Haselnüsse (oder andere Nüsse)

100g Mehl (Dinkelmehl)

50g Zucker (Rohrzucker)

50g Puderzucker

 1 Ei

eine Prise Salz

 50g Haselnuss-Nougat

Zubereitung:

  Butter und Zucker schaumig rühren

  Eier hinzugeben und verrühren

  Masse mit Haselnüssen und Mehl vermengen und eine Prise Salz hinzufügen

  Den Teig zu kleinen Kugeln formen, mit dem Finger ein Loch reindrücken und mit dem kleingeschnittenen Nougat befüllen. Man kann die Nougatstücke auch komplett mit dem Teig ummanteln.

Bei 180° die Plätzchen 10-15 Minuten backen.

Wenn man Lust hat kann man anschließend die Plätzchen in flüssige Schokolade tunken oder mit Puderzucker bestreuen.

Hinweis: Den Teig kann man auch gut einfrieren, falls euch zwischendurch die Lust am Backen vergehen sollte.

haselnuss-plaetzchen-mit-nougatkern

Das Rezept passt auch super zu dem Blogevent von Zorra von kochtopf.me und Andy von lieberlecker
Falls ihr auch mitmachen wollt findet ihr alle Infos dazu hier, bis zum 15. November könnt ihr noch ein Rezept posten, in dem Haselnüsse eine Rolle spielen.

Blog-Event CXXV - Haselnuss (Einsendeschluss 15. November 2016 - Icons made by Freepik from www.flaticon.com)

Wenn ihr auf der Suche nach einem veganen Rezept seid, dann schaut doch mal hier oder hier vorbei.

haselnuss-plaetzchen-fuer-weihnachten-1

Was sind eure Lieblingsplätzchen? Wann fangt ihr mit der Weihnachtsbäckerei an?

15 Kommentare

  1. bloss 20 Plätzchen? Ich schicke Dich gleich zurück in die Küche 😉
    Liebe Grüsse aus Zürich,,
    Andy

    1. Da ich die Plätzchen zum ersten Mal gebacken habe, wollte ich erstmal schauen, ob sie mir überhaupt schmecken 🙂 natürlich kann man das Rezept verdoppeln oder verdreifachen 😉

  2. Oh die sehen wirklich lecker aus!
    Wäre mal was anderes, in der Weihnachtszeit, als normale Butterplätzchen. WIrd aufjedenfall mal ausprobiert 🙂

    Grüße
    Anna

    1. Dankeschön 🙂 würde mich sehr freuen, wenn du sie ausprobierst 🙂

  3. Sieht sehr lecker aus, danke 🙂
    LG

  4. Wow, die sehen super lecker aus! 🙂
    Ich liebe ja Weihnachtskekse über alles, da muss
    ich auf jeden Fall Dein Rezept mal testen!

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

  5. Schon mit der Überschrift hattet ihr mich gehabt! Haselnuss und Nougat… Was gibt es da besseres? Das wären die perfekten Plätzchen für meinen Mann und ich. Er liebt Nougat und ich liebe Haselnüsse. Das Rezept habe ich mir direkt mal abgespeichert und wird auf jeden Fall ausprobiert! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

    1. Perfekt 🙂 wäre toll, wenn du sie ausprobieren würdest 🙂

  6. Deine Plätzchen sehen toll aus! Ich kann mir richtig vorstellen, wie genial die Kombination aus Nougat (my love…) und Haselnuss schmeckt!! Wirklich tolle Idee!
    Liebe Grüße, Ina

    1. Dankeschön 🙂 Ich mag die Kombi auch echt gerne 🙂

  7. Die sehen ja richtig klasse aus 🙂

  8. Hallo 🙂
    Also irgendwas muss bei der Zutatenliste schief gegangen sein. Habe die Plätzchen gestern gemacht und mit den 3 Eiern war der Teig wie ein Kuchenteig und viiiiel zu flüssig. Da war nix mit „Kugeln formen“ 😉 Musste noch einiges an Mehl (sicher 150g + ) dazufügen. Vielleicht doch nur 1 Ei?

    LG Kerstin

    1. Oh nein, das tut mir wirklich leid, da ist mir ein Fehler unterlaufen. Ja ich meinte nur 1 Ei, ich hoffe deine Plätzchen sind trotzdem etwas geworden. Habe das Rezept jetzt nochmal überarbeiten, viele Dank fürs Bescheidgeben 🙂
      Liebe Grüße Nole

Kommentar verfassen